HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivPhoto ShootFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Eight
Port Culinaire No. Forty-Seven
CHEFS®EVOLUTION Vol. FOUR
Port Culinaire No. Forty-Six
Port Culinaire No. Forty-Five
Ecuador
Avantgarde Part Thirty-Six
Bratwurstkurs
Dick Cut Academy Vol. 1
Fischküche Sarah Henke
Kevin Fehling, The Table
Port Culinaire No. Forty-Four
Port Culinaire No. Forty-Three
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Die Mentalität des Genug – bei den Kichwa-Indianern in Ecuador





Text: Thomas Ruhl

 

Der Schulaufsatz

Die Volksschule in Bochum-Stiepel. Ein aus massiven Bruchsteinen errichtetes Bollwerk gegen das Unwissen. Dunkel und durchaus furchteinflößend. Ober-lehrer Fenske verstärkte diesen Eindruck. Mit solda- tischem Stechschritt schritt er, während wir Kinder des Morgens auf dem Schulhof eintrafen, die komplette Längsseite des Geländes ab. Hin und her, die Hände auf dem Rücken über seinem braunen Lodenmantel gefaltet. Die Kehrtwende der Strecke erfolgte stets an exakt der gleichen Stelle und sein Weg bildete eine exakte Gerade zwischen diesen beiden Punkten. Was über die Jahre hinweg dazu geführt hatte, dass sich der “Fenskeweg“ deutlich in den sandsteinernen Bodenbelag eingegraben hatte. Wie mögen die Forscher in ferner Zukunft rätseln, was diese Spur bedeuten sollte. Ein ritueller Weg zu Ehren eines Gottes? Und doch ist es nur das Mal eines dem Hospitalismus verfallenen, gescheiterten Herrenmenschen, geflohen aus dem Osten Deutschlands, der es liebte, seinen Schülern eine saftige Ohrfeige mit auf den Lebensweg zu geben. Dazu reichte es aus, dass man seine Paradestrecke zu nah kreuzte.

Volksschule – für die jüngeren unter unseren Lesern – das war die einstige Basisschulform, auf der man nach acht Jahren den Volksschulabschluss erhielt, wechselte man nicht, entsprechende Leistungen vorausgesetzt, auf das Gymnasium oder die Realschule. 1964 wurde diese Schulform durch die Grundschule und die darauf folgenden weiterführenden Schulen abgelöst.

Frolln Schäfer war unsere Klassenlehrerin. Eine lebenslustige alleinstehende Dame aus der “Kraft durch Freude“-Bewegung, die begeistert von ihren damaligen Wanderungen und Gitarrenabenden am Lagerfeuer schwärmte. Frolln Schäfer mochte mich. Und ihr Lächeln tröstete mich darüber hinweg, dass ich mit fünf Jahren aus meinem bis dahin beschaulichen Leben rund um meine Kaninchen, Hühner und Tümpel voller Molche gerissen wurde. Und sie war es auch, die mich beim späteren Wechsel auf eine weiterführenden Schule sehr unterstützte.

Klassenweise nahmen wir auf dem Schulhof Aufstellung ... (weiterlesen im Magazin)


 
Impressum  - AGB  - Datenschutzerklärung  - Copyright PORT CULINAIRE 2006-2016
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb