Die junge bayerische Küche – von Tradition und neuen Einflüssen

29,90 

Autor: Thomas Ruhl
Gastautoren: Jürgen Dollase, Frank Alexander Kühne, Dr. Simon Reitmeier & Johanna Kallenbach, Prof. Dr. Thomas A. Vilgis, Dr. Nikolai Wojtko
Rezepte: Tobias Bätz, Diana Burkel, Carola Deichl, Stefan Fuß, Josef Hartl, Andreas Hillejan, Alexander Huber, Alexander Herrmann & Michael Seitz, Ludwig Maurer, Maike Menzel, Felix Schneider
Fotografie: Thomas Ruhl
Umfang: 256 Seiten
Format: 24 x 28 cm
Edition Port Culinaire, 2021
ISBN: 978-3-94731-095-1

Lieferzeit: 2–4 Werktage

Artikelnummer: 3206 Kategorie:

Beschreibung

Die Evolution der bayerischen Küche
In diesem Buch geht es um die revolutionäre bzw. evolutionäre Weiterentwicklung der bayerischen Küche. Eine Erneuerung, insbesondere durch die Adaption fremder Einflüsse, hat es in Bayern immer gegeben. So wie Knödel aus Böhmen oder Produkte aus der neuen Welt, die heute als urbayerisch betrachtet werden. Dieses Werk untersucht auch, in welchen Parametern sich eine neue bayerische Küche bewegt. Ist sie ein “Best-of“ aus Omas Küche oder bezieht sie internationale Strömungen der Avantgarde oder Länderküche mit ein?
Wir stellen in diesem Buch Köchinnen, Köche und einige ihrer Produzenten stellvertretend für Menschen vor, die vorbildhaft die bayerische Küche in eine neue Zeit transferieren. Wir wollen damit andere motivieren, ihren eigenen individuellen und landestypischen Stil zu entwickeln. Damit die bayerische Küche auch in Zukunft so facettenreich bleibt, wie sie ist.

Die Protagonisten:
Rezepte: Tobias Bätz, Diana Burkel, Carola Deichl, Stefan Fuß, Josef Hartl, Andreas Hillejan, Alexander Huber, Alexander Herrmann & Michael Seitz, Ludwig Maurer, Maike Menzel und Felix Schneider
Produzenten: Alztaler Hofmolkerei, Teichwirtschaft Buchmühle, The Bavarian Butcher, FrankenGeNuss, Schweinehotel Gelb, Fischhof Hausmann, Lamplhof Ochsenmast, Fischerei Klaus Marx, Bioland-Gärtnerei Sebastian Niedermaier, Platzfisch Mittenwald, Gutshof Polting, Metzgerei Rieder, Riegseer Weideochs, Schergengruber Wagyu, Werdenfelser Berglamm

Dieses Werk entstand in Kooperation von Adalbert-Raps-Stiftung, Cluster Ernährung am Kompetenzzentrum für Ernährung – KErn und Port Culinaire.

Pressematerial hier zum Download

EDITION PORT CULINAIRE: Buchkunst und gute Bilder

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Die junge bayerische Küche – von Tradition und neuen Einflüssen“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.