HeimathafenCentre Port CulinaireAktuellesEdition Port Culinaire ShopPartnerRezepteWarenkunde
SammelbandBücherPosterGeschichtenBildarchivFachhändlerAGB
Port Culinaire No. Forty-Eight
Die neue Avantgarde Serie Part II
Zu Gast in der Natur
Weinbaugebiet Traisental
Dick Cut Academy Vol. 4
Port Culinaire No. Forty-Seven
CHEFS®EVOLUTION Vol. FOUR
Port Culinaire No. Forty-Six
Port Culinaire No. Forty-Five
Port Culinaire No. Forty-Four
Port Culinaire No. Forty-Three
Port Culinaire No. Forty-Two
Port Culinaire No. Forty-One
Port Culinaire No. Forty
Port Culinaire No. Thirty-Nine
CHEFS®EVOLUTION No. THREE
Port Culinaire No. Thirty-Eight
Port Culinaire No. Thirty-Seven
Port Culinaire No. Thirty-Six
Port Culinaire No. Thirty-Five
Port Culinaire No. Thirty-Four
Port Culinaire No. Thirty-Three
Port Culinaire No. Thirty-Two
Port Culinaire No. Thirty-One
CHEFS®EVOLUTION No. TWO
Port Culinaire No. Thirty
Port Culinaire No. Twenty-Nine
Port Culinaire No. Twenty-Eight
Port Culinaire No. Twenty-Seven
Port Culinaire No. Twenty-Six
Port Culinaire No. Twenty-Five
Port Culinaire No. Twenty-Four
Port Culinaire No. Twenty-Three
Port Culinaire No. Twenty-Two
CHEFS®EVOLUTION No. ONE
Port Culinaire No. Twenty-One
Port Culinaire No. Twenty
Port Culinaire No. Nineteen
Port Culinaire No. Eighteen
Port Culinaire No. Seventeen
Port Culinaire No. Sixteen
Port Culinaire No. Fifteen
Port Culinaire No. Fourteen
Port Culinaire No. Thirteen
Port Culinaire No. Twelve
Port Culinaire No. Eleven
Port Culinaire No. Ten
Port Culinaire No. Nine
Port Culinaire No. Eight
Port Culinaire No. Seven
Port Culinaire No. Six
Port Culinaire No. Five
Port Culinaire No. Four
Port Culinaire No. Three
Port Culinaire No. Two
Port Culinaire No. One
Port Culinaire No. Zero
Media-Informationen

Geheimtipp: Weinbaugebiet Traisental





Text: Thomas Ruhl

 

Prolog: Die Jugend kommt.

Der Besuch österreichischer Weinbaugebiete mit ihren Winzern und ihrer Gastronomie ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Port Culinaire Story Portfolios. In diesem Jahr haben wir uns entschieden, eine in Deutschland weitgehend unbekannte Region zu bereisen. Gelegen an einem kleinen Nebenfluss der Donau, das Traisental. Seine mangelnde Bekanntheit ist sicher nicht auf die Qualität der Weine zurückzuführen, denn die sind von bester Güte und werden mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten. Das rührt daher, dass dieses jüngste Weinbaugebiet Österreichs – es besteht in dieser Form erst seit 1995 – noch nicht genügend Zeit hatte, sich gegenüber den Klassikern wie Wachau, Kremstal oder Burgenland zu profilieren. So ist das Traisental noch ein Geheimtipp. Das wird sich rasch ändern. Zum einen fördert die Gastlichkeit mit authentischen Buschenschanken den Tourismus und somit den Kontakt zum Wein, zum anderen tritt besonders hier eine junge sehr dynamische Winzergeneration an, die Bedeutung des Traisentals und seine Qualität hervorzuheben und mit steigender Qualität zu untermauern.

 

Die Bienenfresser

Das Traisental empfängt uns nach langer Anreise mit einem wohlig warmen Sommerabend. Unser Quartier wird für einige Tage das Winzerhaus Hans und Johann Schöller in Wagram ob der Traisen sein. Ein Ortsteil von Traismauer, nahe der Donau im nördlichen Teil der kleinen Weinbauregion. Der Begriff Wagram stammt aus dem Keltischen und wird in Österreich für Geländestufe oder Terrassenkante an einem Fluss verwendet. Ähnlich wie das Weinbaugebiet Wagram weiter östlich an der Donau besteht diese Terrassenkante über der Traisen aus Löss und Lehm und bildet wunderbare Böden für den Weinbau, der sich bis an die steilen Kanten der Hänge wagt. Vom wunderbar urig eingerichteten Gastgarten des Schöllerschen Weinguts aus ist diese romantische Kulturlandschaft bestens zu beobachten. ... (weiterlesen im Magazin)


 
Impressum  - AGB  - Datenschutzerklärung  - Copyright Port Culinaire GmbH i.G. 2006-2019
 
KontaktAbonnementNewsletterSucheSitemapWarenkorb